Gottesdienste

Unsere Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen beginnen um 10:30 Uhr in unserer Kirche. In der Regel gibt es die Möglichkeit zum Gespräch nach dem Gottesdienst beim Kirchkaffee in der Kirche oder dem Gemeindezentrum. Unsere aktuelle Liturgie können Sie hier downloaden:

Liturgie Ketzberg

  

Die Gottesdienste in den Sommerferien, zum Reformationstag, zum Buß- und Bettag, an den beiden Weihnachtsfeiertagen und Neujahr feiern wir gemeinsam mit der Ev. Kirchengemeinde Gräfrath entweder in der Gräfrather oder der Ketzberger Kirche an der Lützowstraße.

Als besonderes Gottesdienstangebot gibt es den Kreuz- und Quergottesdienst, der viermal im Jahr stattfindet. Dieser pausiert z. Zt. Möchten Sie sich an der Gestaltung beteiligen? Melden Sie sich bei Pfarrer Christof Bleckmann Tel. 0157 3066 7301) E-Mail: christof.bleckmann@ekir.de

Wir feiern gemeinsame Gottesdienste für Kinder und Erwachsene (seit Februar 2021). Auch hier laden wir zum Mitfeiern, aber auch zur Vorbereitung ein. Melden Sie sich bei Pfarrer Christof Bleckmann. Ein eigener Gottesdienst für Kinder ist der monatlich stattfindende Kinderbibeltag. Dieser wird z. Zt. nicht angeboten. Wir verweisen auf das Angebot der Nachbargemeinde Gräfrath: „Action-Samstag“.

Bei geeignetem Wetter feiern wir die Gottesdienste im Garten des Gemeindehauses (Tersteegenstr.52, 42653 Solingen), sonst in der Kirche (Lützowstr./Ecke Tersteegenstr.)

Informationen zu den nächsten Gottesdiensten:

Gottesdienste der Kirchengemeinde Ketzberg
(Änderungen vorbehalten)

Gottesdienste in der Ketzberger Kirche

Ab 28.03.2021 feiern wir wieder Präsenzgottesdienste in der Ketzberger Kirche. Bitte kommen Sie mit medizinischer (wenn möglich FFP2-) Maske!

Sonntag, 18.4.2021, 10.30 Uhr: Familien-Kurzgottesdienst mit Pfarrer Christof Bleckmann

Sonntag, 25.4.2021, 10.30 Uhr: Kurz-Gottesdienst mit Pfarrer Christof Bleckmann

Sonntag, 02.5.2021, 10.30 Uhr: Kurz-Gottesdienst mit Prädikantin Monika Ruhnau

Sonntag, 09.5.2021, 10.30 Uhr: Kurz-Gottesdienst mit Pfarrer Christof Bleckmann

Donnerstag, 13.5.2021, 10.30 Uhr: gemeinsamer Open-Air-Gottesdienst am Himmelfahrtstag mit Pfarrer Thomas Schorsch in Gräfrath, kein Gottesdienst in Ketzberg.

Sonntag, 16.5.2021, 10.30 Uhr: Kurz-Gottesdienst mit Pfarrer Thomas Förster

Sonntag, 23.5.2021, 10.30 Uhr: Kurz-Gottesdienst am Pfingstsonntag mit Pfarrer Thomas Schorsch

Montag, 24.5.2021, 10.30 Uhr: Kurz-Gottesdienst mit Jubelkonfirmation am Pfingstmontag mit Pfarrer Christof Bleckmann

Sonntag, 30.5.2021, 10.30 Uhr: Familien-Kurzgottesdienst mit Pfarrer Christof Bleckmann

Wir weisen auf einen TV-Gottesdienst für die Verstorbenen der Corona-Zeit hin:

Ökumenischer Gottesdienstfür die Verstorbenen der Coronazeit
Übertragung aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Berlin | Das Erste

„Trauern und Trösten“: Aus Anlass des staatlichen Gedenkens für Verstorbene der Corona-Pandemie feiern die Kirchen am 18. April 2021 in Berlin einen Ökumenischen Gottesdienst für Opfer und Hinterbliebene. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) überträgt diesen um 10.15 Uhr live für Das Erste aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.

„Trauern und Trösten“: Aus Anlass des staatlichen Gedenkens für Verstorbene der Corona-Pandemie feiern die Kirchen am 18. April 2021 in Berlin einen Ökumenischen Gottesdienst für Opfer und Hinterbliebene. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) überträgt diesen um 10.15 Uhr live für Das Erste aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.
Zu dem Gottesdienst laden der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, Erzpriester Radu Constantin Miron, ein. Ebenso wirken die Berliner Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein sowie Vertreter jüdischen und muslimischen Glaubens mit.
Es liest Ulrich Noethen. Die musikalische Gestaltung hat das Gesangsensemble Athesinus Consort unter Leitung von Klaus-Martin Bresgott, Organist ist Jonas Sandmeier.
Anhand der biblischen Geschichte vom Weg der Jünger Jesu nach Emmaus (Lk 24) will der Gottesdienst Gelegenheit zur Besinnung und zum Abschiednehmen geben und in der Hoffnung bestärken. Neben Vertretern aus Staat und Regierung sind auch Betroffene eingeladen, ihre Trauer über den Verlust von Angehörigen stellvertretend für viele zum Ausdruck zu bringen.

Zusätzlich bieten wir ab 06.02.2021 von 15 bis 16 Uhr jeden Samstag wieder die offene Kirche an. Anwesend sind entweder ein Presbyter / eine Presbyterin oder Pfarrer Bleckmann.

Wir empfehlen: YouTube-Kanal der EKD-Kindergottesdienst-Verbände: